Wetter gut, alles gut – die Altpapiersammlung kann beginnen

Man kann ja über das Wetter sagen, was man will. Das aber die Jugendfeuerwehr zu Petrus einen besonderen Draht hat, zeigte sich einmal mehr an der vergangenen Altpapiersammlung. Sah es noch am Freitag so aus, das man sich wohl eher mit Regenschirm und Gummistiefel in die Straßen aufmachen muss oder hinter einen warmen Ofen bei einer guten Tasse heißen Tee oder Schokolade verstecken möchte, überzeugte bereits der späte Vormittag mit milden Temperaturen und strahlenden Sonnenschein. Optimale Startbedingungen für die Helfer der Altpapiersammlung.

Auch die letzte Sammlung läuft wie am Schnürchen

Ideales Wetter für die letzte Altpapiersammlung in diesem Jahr und den drei Schleppern nebst Mannschaft, die sich dann um 13.00 Uhr in das Getümmel der Straßen begaben und fleißig Altpapier einsammelten. In den nächsten 3 ½ Stunden sah man Papier um Papier, Kartonage um Kartonage, einmal auf die Anhänger wandern, umschichten, dann am Gerätehaus wieder abladen und gut stopfen, damit jeder Container maximal voll geladen werden konnte. Daneben wurden wir auch wieder durch einige Mitbürger entlastet, die größere Papiermengen kurzerhand selbst an die Container gefahren haben.

Eine gut eingespielte Mannschaft bewahrt die Ruhe und so konnte man Streß und Hektik nirgends beobachten, dafür aber war bei mancher Tour viel Spaß unterwegs und Zeit zum Lachen und Scherzen war reichlich vorhanden.

Wichtig – das sollte beachtet werden!

Neben Papier und Kartonage mussten wir aber auch leider feststellen, das wieder reichlich Sondermüll in den Papierbergen vorhanden waren. Kunststoffe, als Bebänderungen, Hüllen oder Styropor waren zahlreich vertreten und füllten so manchen Müllbeutel. Auch leider immer wieder anzutreffen sind Tapetenreste – diese gehören zu unserem eigenen Bedauern nicht in die Altpapiersammlung und müssen separat entsorgt werden. Hier eine kleine Bitte an unsere fleißigen Sammler mehr auf die Mülltrennung zu achten – die nachträgliche Trennung am Gerätehaus ist sehr zeitintensiv und bindet die knappen Hilfskräfte die uns zur Verfügung stehen.

Darf es eine Wurst mehr sein?

Zum Abschluss fanden sich alle Helfer zu einer kleinen Stärkung im Gerätehaus ein und konnten noch mal den heutigen Tag bei einer oder mehreren warmen Würsten Revue passieren lassen, wer Arbeitet hat schließlich auch Hunger, aber wir wären ja nicht die Feuerwehr, wenn wir auf so etwas nicht vorbereitet wären.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer

Wir bedanken uns bei allen fleißigen Sammlern die uns wieder volle Container bescherten, vor allem auch jene Sammler darunter, die das ganze Jahr unermüdlich uns mit dem wertvollen Gut versorgt haben. Ein besonderer Danke geht an unsere Helfer ob auf den Anhängern, als Schlepperfahrer und rund um die Feuerwehr die uns immer tatkräftig dabei unterstützen.

Wer Lust hat und bei einer unserer nächsten Altpapiersammlungen in 2020 selbst aktiv mitwirken möchte, kann sich jederzeit bei unserer Jugendleitung melden, wir würden uns über weitere helfende Hände sehr freuen.

safe the date

Für den Terminplaner schon vormerken, die Christbaumsammlung findet am 11.01.2020 statt.