Die Jugend übt wieder seit Oktober

Das die Jugendabteilung wieder übt ist richtig und doch nur die halbe Wahrheit. Die Jugendabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Reichartshausen konnte trotz Pandemie, Lockdown und social distancing (Abstand halten) weiterhin üben, zwar nur Online und mit vielen Arbeitsblättern, aber dabei wurden wichtige und wesentliche Übungsinhalte, wie bspw. Knotenkunde oder Sprechfunk nicht vernachlässigt. Ein großer Vorteil war aber auch, das alle Kinder digital erreichbar waren und an den Online-Übungen teilnehmen konnten.

Der praktische Übungsdienst der Jugend fängt an

Nun aber seit Oktober wird einiges einfacher, anders und doch irgendwie noch nicht so wie früher. Seit Oktober können die Kinder wieder am Feuerwehrgerätehaus üben, strenge Auflagen und ein Hygienekonzept gilt es zwar einzuhalten, aber unsere Kids konnten das bereits am ersten Übungstag mühelos, fast schon routiniert bewältigen. Einzig die Kleiderausgabe stellte den ersten Übungstag vor eine Herausforderung, nach einem dreiviertel Jahr war die Erkenntnis nicht überraschend – die Kinder sind gut gewachsen und nahezu nichts, außer Helm, passte noch. Doch auch hier konnte die Jugendabteilung mit einer gut gefüllten Kleiderkammer punkten.

Ein guter Start für den Anfang war natürlich das lange vermisste gemeinschaftliche Indiaka-Spielen. Dieser Sport ist in den Jugendfeuerwehren sehr beliebt und bei uns mit einer großen Leidenschaft von jung und alt verbunden.

Hoch motiviert bis zum Jahresende

Gespannt und auch freudig warten wir nun auf die kommenden Dienste, diese werden zwar ähnlich sein wie früher, aber doch wieder auch irgendwie ganz anders. Aber wichtig ist die Jugendarbeit in der Feuerwehr weiterhin ungemindert und Spaß macht sie allen Beteiligten und das ist es was für uns am meisten zählt.

Jugend übt - Indiaka vor dem Gerätehaus

Retten – Bergen – Schützen – Löschen

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr helfen gerne, doch ohne Nachwuchs können wichtige Aufgaben nicht mehr durchgeführt werden. Viele Einwohner haben ein reges Interesse an unseren Einsätzen, doch mehr helfen können Sie, wenn Sie aktiv bei uns mitmachen.

H1 Unterstützung
Eine starke Gemeinschaft

Du suchst nicht nur ein Hobby, sondern eine Aufgabe? Etwas, das nicht nur deine Freizeit belebt, sondern auch Deinen Mitmenschen hilft? In Baden-Württemberg sind rund 175.000 Menschen in den Feuerwehren engagiert. Ihr Einsatz ist wichtig.

Feuerwehr ist mehr als Feuer löschen. Feuerwehr ist Engagement, Gemeinschaft, Hilfsbereitschaft, soziale Verantwortung.

Wie können Sie helfen?

Suchen Sie das Gespräch mit dem Feuerwehrkommandanten oder kommen einfach zu einer Übungsveranstaltung. Wenn ein aktiver Dienst für Sie nicht in Frage kommt, können Sie auch im Förderverein unserer Feuerwehr aktiv werden.

Wenn Sie nicht länger warten wollen, nutzen Sie unseren Online-Mitgliedsantrag und bewerben Sie sich noch heute direkt bei uns.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.