Wissenswertes über uns – den Förderverein

In den letzten Jahren stellen wir leider fest, das durch eine Vielzahl an Gründen die Mitwirkung bei der Feuerwehr durch ehrenamtliches Engagement rückläufig ist. Nachwuchs bleibt über längere Zeiträume aus, wichtige Funktionen können nicht mehr besetzt werden und die tatkräftigen Feuerwehrleute von einst werden auch älter. Gleichzeitig gibt es eine Vielzahl an Aufgaben rund um das Feuerwehrwesen, was sich heutzutage schon lange nicht mehr nur noch auf Einsätze beschränkt und damit die dünne Personaldecke stark belastet.

Die Gründung des Fördervereins

Aus dieser Situation heraus wurde der Förderverein gegründet und mit wichtigen Aufgaben versehen. So kümmert sich vorrangig der Förderverein um Werbung und Präsentation um für die Wichtigkeit des Ehrenamtes in der Feuerwehr in unserer Gemeinde zu werben und unterstützt bei den Veranstaltungen der Feuerwehr mit besten Kräften.

Was ist eine Feuerwehr?

Dabei muss man wissen, was eine Feuerwehr ist. Sie ist zwar eine kommunale Einrichtung, und dient der Gefahrenabwehr für die gesamte Bevölkerung der Gemeinde. Neben dem Brandschutz, stehen auch eine Vielzahl von technischen Hilfeleistungen auf dem Programm, denen sich die Feuerwehr widmen muss. Sturmschäden, Hochwasser, Personen aus mißlichen Lagen retten, die Gefahren sind stets präsent, auch in ländlichen ruhigen Strukturen.

Am Anfang der Feuerwehren stand auch die Feuerwehrabgabe (1885-1995), die immer umstritten war, aber dafür Sorgen sollte, das eine Feuerwehr finanziell handlungsfähig ist und bleibt. Durch den EuGH wurde am 18.07.1994 die einseitige Abgabeepflicht  mittels Urteil als Verstoß gegen die europäische Menschenrechtskommission gewertet und dem schloss sich am 24.01.1995 das BVG an und erkärte die Feuerwehrabgabe für nichtig. Die Gemeinden mussten nun die Feuerwehr aus den eigenen Mitteln finanzieren.

Dies war nicht die einzige und auch nicht die letzte Änderungen im Feuerwehrwesen, die nachhaltige Spuren hinterlassen hatte. So beschloss am 15. Dezember 2010 das Bundeskabinett die Aussetzung der Wehrpflicht zum 01. Juli 2011 – damit verbunden gab es auch keine Ersatzdienste für Zivildienstleistende, THW oder Feuerwehr. Nachwuchs, der dringend für die Hilfsorganisationen gebraucht wurde, stand nun nicht mehr zur Verfügung.

Wie kann ich helfen?

Der Förderverein hilft der Feuerwehr und dient gerade für Mitbürgern als Sammelpunkt, die zwar gerne helfen möchten, die aber nicht aktiv an der Feuerwehr teilnehmen können. Darüber hinaus unterstützen wir Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, den Aufbau von Nachwuchs und Modernisierungen der Wehr, die über das Maß geht, den die Gemeinde nicht abdecken kann.

Mit einer Spende – unterstützen Sie den Förderverein und damit auch die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Reichartshausen. Gerne bestätigen wir Ihre Spende mit einer Spendenquittung.

Mit Ihrer Mitgliedschaft – Wir freuen uns, wenn auch Sie Mitglied beim Förderverein werden möchten. Ein Formblatt für die Beitrittserklärung finden Sie im Menü „Förderverein“, sowie auch die Satzung. Für natürliche Personen beträgt der Jahresbeitrag 12 Euro – aber auch Firmen können bei uns Sponsor werden, genaueres hierzu erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch.

Der gemeinnützige Förderverein engagiert sich ausschließlich für die Belange unserer Feuerwehr und somit zum Wohl der Gemeinde und Ihrer Einwohner. Gerade in der momentanen schwierigen Zeit für Feuerwehren, ist unsere Feuerwehr – mehr denn je – auf unsere Unterstützung angewiesen.

Zögern Sie nicht, helfen Sie mit, Engpässe bei unserer Feuerwehr zu vermeiden!