Alle Jahre wieder …

… so auch in diesem Jahr beginnt das neue Jahr für die Freiwillige Feuerwehr mit der Jugendabteilung und auch recht früh, nämlich zum 12.01.2019, mit der traditionellen Christbaumsammlung. Hierzu lädt die Jugendfeuerwehr in Reichartshausen alle Weihnachtsbaum-Besitzer dazu ein, die einstige Pracht im Wohnzimmer nun auf dem Gehweg abzulegen, wo diese dann durch die Feuerwehr abgeholt und fachgerecht im Grünschnittplatz der Gemeinde eingelagert werden.

Auch schlechtes Wetter ist ein Wetter

Von allen Möglichkeiten, die man sich bei einer Rundfahrt im Ort wünscht zählt „nass“, „regnerisch“, „windig“ oder gar „kalt“ nicht wirklich dazu. Doch dieses Jahr hatten wir das zweifelhafte Glück all diese Wetterbedingungen vorzufinden und so lautete das Motto „aber ganz fix“. Um 13.00 Uhr fanden sich alle Helfer ein, wurden in Teams aufgeteilt und erhielten ihre Gebiete, bereits 5 Minuten später rollten die ersten Traktoren an ihre Ziele.

Die Teams sind dabei gut durgemischt. Neben älteren und jüngeren Mitgliedern der Jugendfeuerwehr, helfen auch die Mitglieder der Einsatzabteilung tatkräftig mit und so war allen schlechten Witterungen zum Trotz die Arbeit in knapp eineinhalb Stunden erledigt und kurz vor 15.00 Uhr traf auch das letzte Team wohlbehalten am Gerätehaus an.

Durchgefroren, wie man nun war, beeilte man sich schnell mit der Nachbesprechung und kehrte vorerst nach Hause um sich nochmal kräftig aufzuwärmen. Für viele Teilnehmer der Christbaumsammlung war nämlich noch lange nicht Schluss, die Jahreshauptversammlung stand gleich als nächstes Abends auf dem Programm.

Was zählt ist der Spaß

Das wichtigste bei derartigen Aktionen ist es immer, das alle Beteiligten ihren Spaß haben und eine gute Stimmung herrscht. Dann kann auch das schlechteste Wetter einem nicht die Laune verderben. Aber ganz wichtig ist es immer wieder, das sich Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten bereit erklären und mitwirken. Wir danken daher all unseren Helfern die auch dieses Jahr wieder angepackt und mitgemacht haben.

Großen Dank gebührt auch den zahlreichen Spendern, die uns bei dieser Aktion dieses Jahr wieder sehr unterstützt und damit auch den Weg für wichtige Anschaffungen in der Jugendabteilung freigemacht haben.